Digitaler Unterricht ist Mist

… aber Mist ist guter Dünger Die mysteriöse QA, die „Qualitätsanalyse“, steht ins Haus. Selbstgewähltes Schwerpunktthema: Einsatz digitaler Medien. Man ist nervös. Plötzlich geht vieles deutlich schneller: Überall Beamer/Rechner-Kombinationen, Glasfaseranschluss, Computerräume neu verkabelt und ausgestattet, ein neues Medienkonzept muss her … Die anfängliche Euphorie und Hektik wurde inzwischen gedämpft, denn …

Ein erster Schritt: Mikrofortbildungen

Gerade las ich einen Homepage-Artikel einer niederländischen Schülerin, die an meiner Schule hospitiert hatte: “Zij vonden het heel vreemd dat wij onze mobiele telefoon op school mochten gebruiken. Zij mochten dat zelfs niet in de pauzes.” “Ze werken daar nog met krijtborden.” Leider spiegelt das eine Wirklichkeit in deutschen Schulen …

Mein papierloses Büro

Wenn ich mich so umschaue, ist der Titel dieses Beitrags falsch. Rund um mich liegen Haufen – auf dem Schreibtisch, auf dem Boden, auf den Schränken. Es ist ein Graus. Und doch ist der Titel korrekt – teilweise. Meine Schultasche schrumpfte im Laufe der Zeit auf ein knapp über A4-großes …

Horizont-Erweiterung durch Twitter

Meiner Meinung nach ist Twitter ein Muss für alle Lehrer/-innen. Das Vorspiel Im Laufe meines Lehrerlebens konnte ich einige Fortbildungen besuchen. Nur selten waren deren Ergebnisse – insbesondere bei Tagesveranstaltungen – nachhaltig. Erfolgreicher waren die wenigen mehrtägigen Fortbildungen, z.B. „Umgang mit Gefahrstoffen“ oder „Online-PR“. Letztere fand an der Akademie Remscheid …